Coaches

Das Team der MKG Ten­nis-Aka­de­mie deckt alle wich­ti­gen Berei­che im Rah­men der indi­vi­du­el­len Ent­wick­lung zum Ten­nis­pro­fi opti­mal ab. Die Aka­de­mie legt sehr viel Wert auf eine fun­dier­te und breit­ge­fä­cher­te Aus­bil­dung sei­ner Talen­te und Ath­le­ten und beher­bergt im Team aus­schließ­lich Coa­ches, die ein hohes Maß an Erfah­rung und eine hohe Bereit­schaft an Enga­ge­ment einbringen.

Marc-Kevin Goe­ll­ner
Chef­coach und Akademiebetreiber

MKG Tennis-Akademie
© AINFACH.com

Marc-Kevin Goe­ll­ner war als Ten­nis­pro­fi 14 Jah­re lang welt­weit unter­wegs. Sechs ATP-Tour-Titel konn­te er hier­bei ein­fah­ren. Er besieg­te unter ande­rem drei­mal den mehr­fa­chen Wim­ble­don-Sie­ger Ste­fan Edberg sowie wei­te­re Ten­nis­le­gen­den wie Ivan Lendl, Micha­el Chang, Petr Kor­da, Micha­el Stich, Mats Wilan­der, Alex Cor­ret­ja, Felix Man­til­la, Albert Cos­ta, Ser­gi Bru­gue­ra, Richard Kra­jicek, Andrej Med­ve­dev, Way­ne Fer­rei­ra, Greg Rused­ski und Tim Hen­man. Goe­ll­ner brach­te es bis auf Platz 26 im ATP-Com­pu­ter. Sie­ben Jah­re lang zähl­te er welt­weit zu den Top 80. Im Jah­re 1993 gelang es Marc-Kevin Goe­ll­ner auf Anhieb, für Deutsch­land den begehr­ten Davis Cup nach Hau­se zu holen. Acht Jah­re trug er in der Fol­ge im bedeu­tends­ten Mann­schafts­wett­be­werb der Welt den Adler auf der Brust.

Syna Goe­ll­ner-Schrei­ber
MKG-Coach & Administratorin

MKG Tennis-Akademie
© AINFACH.com

Syna Goe­ll­ner-Schrei­ber ist DTB-A-Lizenz­trai­ne­rin und ehe­ma­li­ge Welt­rang­lis­ten­spie­le­rin. Im Ein­zel hat es Syna bis auf Rang 108 geschafft, im Dop­pel war sie im WTA-Com­pu­ter einst auf Rang 87 geführt. Gebo­ren am 20.11.1978 in Frei­burg schlug die Breis­gaue­rin im Jah­re 1992 ihre Pro­fi­kar­rie­re ein.  Bis 2003 war sie natio­nal und inter­na­tio­nal aktiv. Ihre größ­ten Erfol­ge: U16-Euro­pa­meis­te­rin, vier­ma­li­ge deut­sche Jugend­meis­te­rin, Euro­pa­cup-Sie­ge­rin, Deut­sche Vize­meis­te­rin mit Rot-Weiß Ber­lin 1996, dazu Tur­nier­sie­ge in Flens­burg, Ros­tock und Bar­ce­lo­na sowie Vier­tel­fi­nal­teil­nah­men in Paler­mo, Hobart und Buda­pest. Mit dem Ten­nis-Ver­band Ber­lin-Bran­den­burg wur­de Syna 2013 deut­sche Verbands-Mannschaftsmeisterin.

Jean-Marc Wer­ner
MKG-Coach

MKG Tennis-Akademie
© AINFACH.com

Jean-Marc Wer­ner wur­de am 21. Juni 1990 in Wup­per­tal gebo­ren. Er begann mit dem Ten­nis­sport im Alter von elf Jah­ren. Auf der ATP-Tour schaff­te es der 1,83 Meter gro­ße Rechts­hän­der unter die Top 500, sein »Care­er-High« liegt bei 482 (28. Sep­tem­ber 2015). Der favo­ri­sier­te Boden­be­lag von Jean-Marc Wer­ner ist die rote Asche. Auf der ITF-Tour konn­te der Wup­per­ta­ler ins­ge­samt 115 Ein­zel- und 93 Dop­pel­mat­ches für sich ver­bu­chen. ITF-Dop­pel­ti­tel sicher­te er sich in Marok­ko und Ägyp­ten sowie zwei Mal in Spa­ni­en. Für die MKG-Ten­nis­aka­de­mie ist Jean-Marc als Coach ein ech­ter Gewinn.

Janin Tes­mer-Laß
Men­tal-Coach

MKG Tennis-Akademie
© Tes­mer-Laß

Janin Tes­mer-Laß ist als Dipl.-Psychologin, Sport­psy­cho­lo­gin und Hyp­no-Men­tal­coach seit 1998 nie­der­ge­las­sen und seit frü­her Kind­heit selbst akti­ve Wett­kampf-Sport­le­rin (Ten­nis, Vol­ley­ball, Beach­vol­ley­ball, Schwim­men und Golf). Janin coacht Spit­zen­sport­ler und Pro­fis ver­schie­de­ner Sport­ar­ten sowie Mana­ger und Pri­vat­per­so­nen. Ihr Mot­to: »Spit­zen­leis­tung = Kör­per­fit­ness + Tech­nik + Men­tal­fit­ness«. Um erfolg­reich zu sein, muss der »Gehirn­mus­kel« eben­so trai­niert wer­den, wie die Mus­keln des Kör­pers. Mit gro­ßer metho­di­scher Viel­falt aus Sport­psy­cho­lo­gie, Kine­sio­lo­gie, Sport­hyp­no­se, Wing­wa­ve, NLP, EFT, EMDR, Ver­hal­tens­the­ra­pie, Sys­tem­the­ra­pie, etc. unter­stützt Janin Kli­en­ten und Trai­ner dabei, ihr Poten­zi­al opti­mal zu nut­zen und auf den Punkt abzu­ru­fen. Indi­vi­du­el­le Stra­te­gien, Tech­ni­ken und prak­ti­sche Tools mit Sofort­ef­fekt wer­den direkt im Trai­ning, in Semi­na­ren und Ein­zel­coa­chings ver­mit­telt. Die Schwer­punk­te lie­gen auf opti­mier­ter Ziel­set­zung, Fokus­sie­rung, Flow-Abruf, Druck, Stress, Ängs­ten, Wut, Nega­tiv­erleb­nis­sen, etc. sowie dem Auf­lö­sen von Blo­ckie­run­gen, nega­ti­ven Denk-und Ver­hal­tens­mus­tern, Erfolgs­pro­gram­mie­rung, Erhö­hung von Trai­nings­ef­fi­zi­enz und der Work-Life-Balance.

» www.mental-coach-hamburg.com

Außer­dem im Team:
Chris­ti­an Graff (Ten­nis- und Konditrainer)
sowie Ioan­nis Gri­go­ria­dis (Kon­ditrai­ner)